Das Projekt

Befragung baden-württembergischer Lehramtsabsolventinnen und Lehramtsabsolventen

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Studie „Wege im Beruf“ untersuchen wir die berufliche Entwicklung von Lehramtsabsolventinnen und -absolventen, die zwischen 1995 und 1997 ihr Erstes Staatsexamen an einer Pädagogischen Hochschule Baden-Württembergs abgelegt haben. Zwischen 1998 und 2002 war das Projekt noch unter dem Namen „Wege in den Beruf“ an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg angesiedelt. Durch die rege Teilnahmebereitschaft unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Befragungen konnte die Studie 2006 unter der Leitung von Prof. Dr. Frank Lipowsky an der Universität Kassel fortgeführt werden. Mittlerweile können wir auf neun abgeschlossene Erhebungswellen zurückblicken, welche uns wissenschaftliche Analysen ermöglichen, die in Deutschland einzigartig sind.


Projektverlauf

Im Jahr 1999 fand die erste Befragung im Rahmen unseres Forschungsprojekts statt. Mittlerweile kann auf bislang neun Erhebungszeitpunkte zurückgeblickt werden, welche sich auf einen Zeitraum von über 17 Jahren erstrecken. Abbildung 1 veranschaulicht das längsschnittliche Design des Projekts und gibt einen Überblick über bisherige Befragungszeitpunkte.

Abbildung 1. Projektverlauf

Zum ersten Erhebungszeitpunkt (t1) wurden ca. 3.000 der insgesamt 7.554 Absolventinnen und Absolventen mit dem Ziel kontaktiert, sie über ihre aktuelle berufliche Situation zu befragen. Im Rahmen des zweiten Messzeitpunktes (t2) wurden 1.250 dieser 3.000 Lehramtsabsolventinnen und ‑absolventen zu einer schriftlichen Befragung eingeladen, in deren Zentrum die retrospektive Einschätzung des Studiums sowie Fragen zur beruflichen Motivation und Zufriedenheit, aber auch zu beruflichen Zielen und Plänen standen. Der anschließende dritte Erhebungszeitpunkt (t3) diente dazu, die nicht eingestellten Absolventinnen und Absolventen hinsichtlich ihrer beruflichen Situation zu befragen. Mit der Befragung t4 im Jahr 2001 sollte insbesondere die Frage beantwortet werden, welche beruflichen Wege Lehramtsabsolventinnen und ‑absolventen gehen und von welchen Faktoren der berufliche Erfolg in dieser berufsbiographischen Phase abhängt.

Die Fortsetzung der Studie erfolgte im März 2008 (t5). Nun standen nicht mehr die Wege in den Beruf, sondern die Wege im Beruf, also die beruflichen Konsolidierungs- und die ersten Umorientierungsprozesse, im Vordergrund. Darüber hinaus wurden die erlebte berufliche Belastung sowie die Arbeitszufriedenheit genauer untersucht. Vom Winter 2010/2011 datiert der sechste Erhebungszeitpunkt (t6). Einen Schwerpunkt dieser Befragung stellte das berufliche Erleben der Lehrpersonen im Hinblick auf die von ihnen empfundene Freude beim Ausüben des Berufes sowie die selbsteingeschätzte Qualität ihres Unterrichts dar. Dieser Schwerpunkt wurde zur siebten Befragung (t7) im Sommer 2012 erneut aufgegriffen. Zu diesem Erhebungszeitpunkt verzeichnete das Projekt noch 428 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Sommer 2013 wurde im Rahmen der achten Erhebung (t8) die Unterrichtsqualität weiterhin in den Fokus der Untersuchung gestellt. In dieser Vertiefungsstudie wurden die Schülerinnen und Schüler einiger der im Schuldienst tätigen Lehramtsabsolventinnen und -absolventen gebeten, eine Einschätzung der Unterrichtsqualität vorzunehmen. Auf diese Weise konnten die Lehrer- und Schülerperspektive auf den Unterricht erfragt und differenziert betrachtet werden.

Im Winter 2016/2017 schloss sich die neunte Erhebung (t9) an, an der sich 406 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten. Der inhaltliche Schwerpunkt der Befragung wurde auf die erlebte berufliche Belastung der Lehramtsabsolventinnen und ‑absolventen sowie den Umgang mit beruflichen Herausforderungen gelegt.

Projekt

Bereits seit 1999 befragen wir baden-württembergische Lehramtsabsolventinnen und Lehramtsabsolventen.

Mehr ...

Ergebnisse

Unsere Forschung beschäftigt sich mit der beruflichen Entwicklung der Absolventinnen und Absolventen.

Mehr ...

Publikationen

Auf unserer Homepage erhalten Sie darüber hinaus einen Überblick über aktuelle Publikationen aus unserem Projekt.

Mehr ...

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Projekt oder zu unseren Ergebnissen? Gerne können Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Mehr ...